Loading...

Hatte US-Präsident Donald Trump eine Affäre mit einer Pornodarstellerin? Ein Bericht des "Wall Street Journals" legt das nahe. Um zu verhindern, dass das an die Öffentlichkeit gelang, soll ein Anwalt von Trump sogar Schweigegeld gezahlt haben.

Ein Anwalt von US-Präsident Donald Trump soll einer Pornodarstellerin Schweigegeld gezahlt haben, um sie davon abzuhalten, über eine angebliche Affäre zwischen ihr und Trump zu berichten.

130.000 Dollar Schweigegeld?

Wie das "Wall Street Journal" am Freitag berichtete, zahlte Trumps langjähriger Anwalt Michael Cohen Stephanie Clifford alias "Stormy Daniels" einen Monat vor der Präsidentschaftswahl 2016 130.000 Dollar (über 107.000 Euro), um die Veröffentlichung ihrer angeblichen sexuellen Begegnung zu verhindern.

Trump und Clifford sollen sich laut den privaten Erzählungen des Pornostars 2006 am Rand eines Golfturniers getroffen haben - zu dem Zeitpunkt war der Immobilienmilliardär bereits ein Jahr mit seiner Frau Melania verheiratet.

Das "Wall Street Journal" hatte vor der Präsidentschaftswahl im November 2016 berichtet, Clifford stehe in Gesprächen mit dem US-Sender ABC über eine mögliche Veröffentlichung ihrer Geschichte.

Der Schweigedeal sei daraufhin zwischen Cohen und Cliffords Anwalt ausgehandelt worden, berichtete das Blatt nun unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Kreise.

Das Weiße Haus weist den Bericht zurück

Das Weiße Haus wies den Bericht des "Wall Street Journal" zurück. Es handle sich um "alte, recycelte Geschichten, die vor der Wahl veröffentlicht und entschieden dementiert worden waren", erklärte es.

Während der Wahlkampagne war ein Mitschnitt aus dem Jahr 2005 an die Öffentlichkeit gelangt, in dem Trump sich damit rühmt, er könne sich bei Frauen alles erlauben, weil er ein Star sei - auch ihnen zwischen die Beine zu greifen oder sie ungefragt zu küssen.

Mehrere Frauen waren daraufhin an die Öffentlichkeit gegangen und hatten Trump der sexuellen Übergriffe beschuldigt.

Trump wies alle Vorwürfe kategorisch zurück. In jüngster Zeit behauptete er sogar, die Stimme auf dem Mitschnitt sei nicht seine.

Alles bestens beim mächtigsten Mann der Welt. Nach seiner ersten offiziellen medizinischen Untersuchung wurde Donald Trump beste Gesundheit bescheinigt.


© AFP

Comments

  1. Rosemarie Philipp

    Jo, schon klar.... Donald darf sich alles erlauben. Aber Filmstars und Regiseure in den Dreck ziehen. Dass der nicht heilig ist sieht man doch. Nur mich dürfte der nicht anfassen. Müsste mich übergeben. So viele Eimer gibt es gar nicht die ich dafür benötige.

  2. Jan Rieck

    Warum beklagen die liberalen Weicheier in diesem Forum laufend das sogenannte "Trump-Bashing"? Dafür ist die Witzfigur doch da! Und mir macht das gute Laune.

  3. Harry Hirsch

    Recherchiert doch zu diesem Thema bei dem kleinen Koreaner, oder Putin, afrikanische Despoten, oder islamischen Führern. Dazu kommt nix von euch. Wetten dass????

  4. undine meyer

    kein tag ohne trump bashing ......................

  5. Thomas Welsch

    Mal wieder was zum Thema. Ich denke, es sind die gleichen fake-news- Verbreiter wie imme, die den Präsidenten schlecht machen wollen. Ich denke, die Frau war halt verliebt - und das ist doch mehr als verständlich. Und die First Lady wird es ihm sicher gerne vergeben.

  6. Jan Rieck

    Was hat Donald Duck denn mit der Mätresse gemacht? Hat er ihr die Hand gequetscht?

  7. Luisa Dilaya

    35 Plantmann,ja die afdler sind schon eine schrullige Truppe,am Besten gefallen die mir in der heute show....

  8. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  9. Anton Muster

    kel korn, 34, hast dich im Forum verlaufen. Zu "Kroko" was eigentlich "Groko" heisst, geht es fünfter Gang dritte Tür links.

  10. August Plantmann

    für otto lang: "die üblichen linken Rülpser , wird schon langsam fad!" Gegen fad hilft AfD!

  11. kel korn

    Wenn wir eine wirkliche Demokratie hätten, dann dürfte es nicht zu dieser Kroko kommen, denn sie sind abgewählt worden, so sieht das aus!!

  12. August Plantmann

    für Horst Oeltjenbruns: "Dieser Kapitalistischer Teufel,gehört an den Galgen" Haha, dann brauchste aber einen großen Galgen - wenn du allediese Teufel aufhängen willst ... Pratkisch alle Staatsführer und ihre Knechte ... dazu die ganen Wirtschaftsfführer ... bleibt ja kaum einer übrig ... außer dem Papst .. und für den müßten wir was Eigenes erfinden ...

  13. kel korn

    Rink, öfters mal was Neues ist doch auch interessant und überhaupt was geht uns das an??

  14. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  15. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  16. Gabriele Rink

    @Nils Melms Der Trump war doch zu dieser Zeit verheiratet ! Da hätte er doch seine Gelüste und Triebe ausleben können ! Muss man da noch zusätzlich eine Mätresse haben ???

  17. Master Mind

    Arno Nym natürlich haben wir eine Demokratie, deswegen dürfen Leute wie sie ja auch ungestraft ihren Blödsinn schreiben. In einer Diktatur wäre dies nicht möglich .

  18. August Plantmann

    für Silvio Safaric in #18: Sie haben das Medienkopnzept in diesem Staate sehr fein erkannt! die Massen mit Banalem vollpumpen und zu spammen ... damit sie sich um Gotts willen keine Gedanken machen! Oder, wie es der Erzdemokrat W. Ulbricht sagte: Es muß demokratisch ausehen - aber wir müssen alles in der Hand haben. Gilt heute unverändert.

  19. Jörg Mückler

    Die GMX-"Redaktion" drückt sich wie so oft vor wichtigen Themen und beschäftigt seine Nutzer mit lausigem Boulevard-Dreck.

  20. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

Leave a Reply